AC1 von Rolf Weidlich, Dresden

Rolf Weidlich:
"Mein "neuer" AC1 :

Gehäuse:
  • 420x220x135 mm
  • Rahmen Alu-Winkelprofil
  • Seitenbeplankung Sperrholz
  • Boden, Deckel, Rückwand und Frontplatte: fehlen noch!
  • Lochrasterplatten "L4001" 100x160
  • Steckverbinder Typ DIN 41612 Ausführung 64 pol.A/C
  • Rückverdrahtung EURO-Bus-Karte
  • 8 Steckplätze (davon 6 mit Kartenführung)
  • Platz für 3,5"-Floppy-Laufwerk und Floppycontroller-Karte
  • [CP/M ist vorgesehen...]
Baugruppen:
  • Netzteil
    • Schaltnetzteil 5V/5A+12V/1A (Pollin)

  • Sichtgerät:
    • eingebauter 12V-TTL-Grünmonitor, 17 cm Diagonale (vom Schrott)
    • externer BAS-Anschluss

  • Tastatur
    • mit K 7669, Ansteuerung per EMR UB8820
    • abgesetzt (Anschluss per SUB-D-15HD Stecker)
    • als "klappbare Frontplatte" geplant

  • BWS-Karte
    • 2k RAM ('6116)
    • 4k-Zeichengenerator-EPROM (ACC+SCCH-Bitmuster)
    • Einzelzeicheninvertierung nach SCCH

  • CPU-Karte
    • 2 MHz Takt
    • 2k Grund-RAM ('6516)
    • auf EPROM Monitor (ACC: 3.1 + Minibasic, SCCH: 10/88, über Jumper umschaltbar)
    • Bustreiber

  • IO-Karte
    • 2x PIO
    • 1x CTC
    • Tonband-Interface
    • Kapsel+Treiber für Tonausgabe
    • Front-Anschlüsse für Tastatur, Joystick, V.24, 2.PIO, Tonband, extr. Lautsprecher (Verzicht auf originale Steckverbinder, Einsatz von SUB-D)
    • [V.24 fehlt noch, MAX232 vorgesehen]

  • RAM-Karte
    • 64k sRAM (1/2 '628128-70), batteriegepuffert
    • [RAM-Disk fehlt noch]
Damit hat er etwa den Stand wie mein (leider verschenktes) "Originalgerät" von ca. 1986. Alles ist aber "modernisiert" aufgebaut, die Ideen für mechanische Konzeption mit den Lochrasterplatten und schaltungstechnische Grundlagen für Rechner- und BWS-Karte stammen von Andreas, DL9UNF.
Verdrahtet wurde freihand, vornehm wohl (bei dünnerem Draht) auch "Fädeltechnik" genannt...
Der Einbaumonitor taugt leider nicht mehr viel und schon gar nicht zum "ernsthaften" Arbeiten. Zum Glück kann ich aber meinen 8"-TFT-Monitor ohne weiteres betreiben, auch habe ich noch einen 14"-Röhrenmonitor zur Verfügung.
  • Baubeginn : Mai 2006
  • in o.g. Konfiguration lauffähig: Dez. 2007
  • Erweiterungen vorgesehen...
Allen AC1-Freunden, die mich mit Rat und Tat beim Neuaufbau unterstützt haben, an dieser Stelle herzlichen Dank! "

Rahmen Platinen
so ging's los von links nach rechts:
BWS, CPU, 64k-RAM, Peripherie
Gesamt an TFT
"Komplett"-Ansicht mit Tastatur
( Tastatur-EPROM noch auf Fassung, es gibt immer noch mal wieder was zu ändern... )
im Betrieb an TFT-Monitor
Rolf Weidlich:
" AC1-TOOLS und EDASVIEW laufen unter WINDOWS.
Sie sind von mir als Freeware deklariert.
Vielleicht kann es ja jemand brauchen..."
AC1-TOOLS EDASVIEW
AC1-TOOLS EDASVIEW
" Hier mal ein 4k-Kombi-Zeichengenerator..."
Kombi-ZG-4K
Kombi-Zeichengenerator, 4 KByte
Rolf Weidlich:
" Beschreibung für den SCCH-Monitor - Version 10/88" als PDF
Monitor Beschreibung  
97 KByte  
August 2010
Rolf Weidlich:
"Forschungsergebnisse aus dem Hobbylabor:

Tastaturbelegungseditor für den PS2-Adapter nach Ralph Hänsel.
Beschreibung, Schaltung, HEX-File und Programm ( braucht nicht installiert werden )."
82 KByte 20 KByte
LCD-Zeilen am AC1
Allgemeines und praktischer Aufbau.
Versuchsaufbau 226 KByte
Versuche mit einer CF-Karte am AC1
Versuchsaufbau 178 KByte
Februar 2011
Rolf Weidlich:
"Historie zum Bildmodus des AC1" als PDF
Bildmodus  
134 KByte  
Juli 2011
Rolf Weidlich:
"Erfahrungen mit GIDE"
Huckepack Komplettaufbau
GIDE - Erfahrungen
Software ausführliches PDF-Dokument
November 2011
Rolf Weidlich:
"Aus dem "EdasView" ist mittlerweile AC1View geworden, der außer Edas noch andere Formate anzeigen kann und ein Konvertierungstool, was beim Programmaustausch zwischen vielen Formaten hin und her konvertieren kann.

Kurz-Beschreibungen dazu sind in den Programmen selbst enthalten. Beide Werkzeuge laufen unter WinXP, Win2000 und Win98 (andere Betriebssysteme nicht getestet). Sie müssen nicht installiert werden und schreiben (außer einer INI-Datei ins gleiche Verzeichnis) nichts in die Registry oder sonstwo hin. "
AC1-View Konverter
AC1-View V1.4c als .zip-Datei Konverter V.09f als .zip-Datei
April 2012
Rolf Weidlich:
"Umfangreiche Ausarbeitung zum Thema "Drucken am AC1 per V24."
Drucken mit V24
Oktober 2013
Rolf Weidlich:
"DOM-Manager und Beschreibung als .zip-Datei."
DOM-Manager
August 2015
Rolf Weidlich:
"nach längerer Zeit wieder mal was Neues von mir,
auch um das "Sommerloch" zu füllen :-)
Ein paar BASIC-Fans gibt es immer noch...

Ich habe für "moderne" AC1(-2010) einen "modernen" BASIC-Interpreter erstellt: "AC1-BASIC6".

Eckdaten:
- 16kB (EPROM-fähig, MODUL1-kompatibel)
- USB-Schnittstelle
- Farbe
- Fenster
- Datum&Zeit/Joystick/Drucken
- umfangreiche Unterstützung für die Arbeit mit Maschinencode
- schnelle MC-Routinen für Linie/Kreis in Blockgrafik
- höhere Genauigkeit (11 Ausgabestellen, 48 Bit-FP-Arithmetik)
- großer Befehlsumfang (GS-BASIC-Anweisungen sind Untermenge)
- Zusatztool (nur für WINDOWS) für GS-BASIC-Import.

Die Farbausgabe erfordert einen COLOR-BWS, die USB-Schnittstelle ein VDIP, Datum&Zeit eine RTC.
Wem so etwas (noch) fehlt, der kann auch unter JKCEMU mit dem neuen BASIC spielen..."
BASIC6
das ganze Paket als .zip-Datei
Dezember 2016
Rolf Weidlich:
"Update BASIC6, weitere Informationen in der Beschreibung..."
BASIC6
das ganze Paket als .zip-Datei
April 2018
Rolf Weidlich:
"...anbei drei "Päckchen" Software für den AC1 zum Einsatz von Daniels Soundkarte am AC1:
- Sounddemo (Kanaltest, Geräusche, kurzer STC-Song),
- Player für STC-Songs,
- Player für PT3-Songs.
Der potenzielle Nutzerkreis dürfte sich zwar in Grenzen halten, aber mir war es den Spaß wert und es belegt, dass Daniels Soundkarte auch auf dem AC1 funktioniert."
Soundkarte
Aufbau der Soundkarte von Daniel Auerbach.
Demo
Demo-Paket als .zip-Datei
STC_01 STC_02
STC-Player-Paket als .zip-Datei  
Demo
PT3-Player-Paket als .zip-Datei
Hier noch der Link zu Daniels Projektseite. Dort wird der Aufbau der Soundkarte genau beschrieben. Es sind dort auch Programmversionen für verschiedene Kleinkomputer und CP/M-Rechner herunterladbar.
https://sites.google.com/view/robotron bzw. http://www.k1520.8i8.de
Oktober 2018
Rolf Weidlich:
"... Die bisher veröffentlichten Umbau-/Erweiterungslösungen erforderten mehr oder weniger viel Verdrahtungsaufwand. Die nachfolgende an den Beitrag im Funkamateur 02/89 (BWS-Erweiterung mit 4xU214 und DS8286) angelehnte Lösung minimiert diesen.
Ein Ersatz der U214 durch stromsparende U224 oder Einsatz eines U6516 ist wegen der Adresslatches nicht möglich. Als BWS-RAM wird deshalb hier ein 2k*8-sRAM vom Typ 6116 benutzt, den es von unterschiedlichen Herstellern gibt, z.B.: HY6116, HM6116, TC5516, TMM2016, U6216,...
Als Richtungstreiber wird ein 74HCT245 eingesetzt, der zwar gegenüber dem DS8286 eine andere Pinbelegung aufweist, jedoch funktionsgleich ist und zudem erheblich Strom spart. "
BWS, steckbar
BWS, steckbar
BWS, steckbar
Anleitung
Anleitung als PDF
Oktober 2018
Rolf Weidlich:
"... Bildschirmentstörung nach Funkamateur10/88 als steckbare Baugruppe. "
Bildschirmentstoerung
Anleitung
Anleitung als PDF
Oktober 2018
Rolf Weidlich:
"... 2k-Hauptspeicher-RAM nach Funkamateur 5/88 als steckbare Baugruppe. "
WeRo-Steck-RAM
Anleitung
Anleitung als PDF
zurück zur Galerie